21.01.2015

Aspen, die neue Leuchte von Aisslinger, lässt die Essenz des amerikanischen Wohndesigns der 60er Jahre wieder aufleben

B.lux und der von der Zeitschrift A&W als Designer des Jahres 2014 ausgezeichnete Werner Aisslinger haben eine neue Gemeinschaftsproduktion vorgestellt, die uns in das amerikanische Wohndesign der 60er Jahre zurückversetzt. Die neue dekorative Leuchtenkollektion Aspen trägt den Namen der berühmten amerikanischen Skistation in Colorado, die in jener Epoche ihre größte Blüte erlebte.


Insbesondere ihre Pastelltöne und die charakteristische Formgebung lassen das nordamerikanische Wohndesign jener 60er Jahre lebendig werden. Auch ihre Funktionalität macht Aspen zu einem würdigen Vertreter der damaligen Design-Ideale, bei denen klare Linien und praktische Handhabbarkeit bei eleganten Proportionen im Vordergrund standen.


Charakteristisch für Aspen ist auch ihr doppelter Schirm. Der ist außen matt lackiert und in den Farben clear turquoise, lemon, mango, grey, snow und aqua. Die farbliche Kombination bestimmt der Kunde selbst. Bei allen Ausführungen ist die Innenseite weiß lackiert und das Textilkabel ist schwarz. Als Decken- oder Hängeleuchte gibt Aspen direktes Licht und Streulicht ab. Die Stehleuchte gibt direktes und indirektes Licht. Alle Funktionsvarianten sind mit Schirmdurchmessern von 17 und 40 Zentimetern erhältlich. Das macht Aspen zu einer besonders großen dekorativen Leuchtenfamilie, die sich für den Wohn- und den Contrac-Bereich gleichermaßen eignet. Als Leuchtmittel kommen bei Aspen LEDs, ECO-Halogenleuchten und Leuchtstofflampen (E27) zum Einsatz.