09.11.2018

B.lux entwickelt die Kollektion dekorativer Leuchten C_Ball zu einem Beleuchtungssystem für Decke und Wände weiter

Ein Sonnensystem und die Bahnen seiner Planeten waren für Stone Designs die Inspirationsquelle für die Leuchtenkollektion C_Ball für die Marke B.lux. Ursprünglich war sie als dekorative Steh-, Tisch, Hänge- und Wandleuchte konzipiert, und nun hat das Madrider Designerstudio die Kollektion mit der Entwicklung von C_Ball System erweitert. Dabei handelt es sich um ein Beleuchtungssystem für Decken und Wände, welches das Originalkonzept um besagte Systemfunktion erweitert, auf deren Grundlage sich praktisch jede Lösung entwickeln lässt, die dem Auftraggeber vorschwebt


C_Ball System basiert auf einem Röhrensystem, auf dem die für die Leuchte charakteristischen Kugelschirme montiert werden, mit denen der Raum ausgeleuchtet wird. Das Verbindungssystem ermöglicht die räumliche Platzierung mit Halterungspunkten an der Decke und den Wänden. Dadurch kann das System in jeder Art von Projekten eingesetzt werden, so wie etwa 2016 im Hotel Jardines de Nivaria auf Teneriffa geschehen.


Sowohl als System wie auch bei den dekorativen Steh-, Tisch-, Hänge- und Wandleuchten besteht C_Ball aus einer geblasenen Opalglaskugel mit 15 Zentimetern Durchmesser. Ästhetisch ist die Leuchtenfamilie zwischen klassischen Konzeptionen und zeitgenössischem Design angesiedelt, wobei sie sich durch Zeitlosigkeit, Funktionalität und Eleganz auszeichnet.


Die Leuchtenkollektion C_Ball wurde erstmals bei der Milan Design Week 2017 vorgestellt und in diesem Jahr wurde sie auch in den Leuchtenkatalog des 1980 gegründeten, baskischen Designerleuchtenherstellers B.lux aufgenommen.