14.01.2016

David Abad präsentiert mit seiner Leuchtenkollektion Wire Light eine Hommage für Charles Eames

Eine Ikone des Industriedesigns des 20. Jahrhunderts war der Ausgangspunkt für diese neue Kollektion dekorativer Leuchten des katalanischen Designers David Abad für B.lux. Wire Light heißt die neue Leuchtenfamilie, und sie ist als Hommage für Wire Chair konzipiert, ein Werk des nordamerikanischen Architekten und Designers Charles Eames und seiner Frau Ray aus dem Jahr 1951.


Genau wie beim emblematischen Wire Chair von Charles und Ray Eames gib auch dem Schirm der Wire Light von B.lux ein Metallnetz seine Form. Darunter sitzen ein Textilschirm der namhaften Marke Kvadrat und ein innerer Diffusor aus opalweißem Polykarbonat. In den Ausführungen als Tischleuchte und als Stehleuchte ist Wire Light zudem mit einem Stativ aus Eichenholz ausgestattet, welches an das Design der Stuhlbeine des Wire Chair anknüpft. Die Ausführung als Hängeleuchte rundet die Modellfamilie Wire Light ab. Es gibt sie mit Schirm in Khaki oder Weiß und Textilkabel jeweils in der entsprechenden Farbe sowie mit verschiedenen Schirmdurchmessern. Auf Wunsch ist die Leuchte Wire Light auch ohne den Kvadrat-Stoff lieferbar.


Damit die Leuchte sich in jeden Raum einfügt, stellt B.lux die Ausführungen als Tisch- und Stehleuchte in zwei Höhen her, bei der Hängeleuchte sind vier Größen mit jeweils verschiedenem Schirmdurchmesser lieferbar. Steh- und Hängeleuchte sind in einer XL-Ausführung mit einem Schirmdurchmesser von 75 Zentimetern lieferbar, was sie ideal für Versammlungsräume, Hotels und generell große Räumlichkeiten macht. Dazu tragen auch die verschiedenen nachhaltigen Leuchtmittel bei, die bei dieser neuen Leuchtenkollektion Abads zum Einsatz kommen.


Die Kollektion gehört zum Sortiment dekorativer Leuchten des 1980 gegründeten und im Baskenland ansässigen Designerleuchtenherstellers B.lux.